Schorpp-Technologie

Schorpp Technologie

Schorpp Technologie wurde 1995 vom heutigen Inhaber Harald Schorpp gegründet. Damals bildete eine Drahterodiermaschine und die darauf abgestimmte Anwendungen für Kleinteile die geschäftliche Basis.

Bis ins Jahr 2000 wurde in Gütenbach entwickelt und produziert, später dann in der Hochschulstadt Furtwangen. Der Maschinenpark wurde kontinuierlich im Bereich Erosion und Zerspanungstechnik auf Basis von moderner CNC-Technologie erweitert.

Schorpp-Technologie produziert feinmechanische Bauteile, die u.a. in der Luft- und Raumfahrt eingesetzt werden. In den Erdbeobachtungs-Satelliten TerraSAR-X sowie in der dazugehörigen Radareinheit TanDEM-X für 3D-Höhenmessungen kommen hochpräzise Bauteile von Schorpp zum Einsatz.

Darüberhinaus ist Schorpp spezialisiert auf Prototypenbau und Kleinserien, bei denen Draht- und Senkerosion zum Einsatz kommt. Auch keramische Werkstoffe für Extrem-Anwendungen wie SiSiC, C/SiC, Titanborit oder Sigradur® können bearbeitet werden.

 Harald Schorpp ist Gründer und Geschäftsführer von Schorpp Technologie. Gerne löst er für seine Kunden neue und knifflige Aufgaben. Schorpp blickt auf eine Vielzahl von  erfolgreichen und herausfordernden Projekten zurück und ist stets interessiert an neuen Herausforderungen. Er sieht sich gerne in der Rolle als versierter Tüftler, der in präziser Manier eines Uhrmachers Kundenprobleme löst.